Konfirmandenarbeit

Die Konfirmandenarbeit in Ingelfingen gliedert sich in zwei Teile:

in KU3 und in KU8.

Was steckt dahinter?

 

KU3:

KU3 (oder auch Konfi3 genannt) ist der Konfirmandenunterricht, der bereits in der dritten Grundschulklasse beginnt. In der Regel besteht KU3 aus 10 Einheiten, die Freitagnachmittags vom Pfarrer und von den Konfirmandeneltern durchgeführt werden.

Die Inhalte sind:

  • Das Kennenlernen der Kirchengemeinde Ingelfingen
  • Das Verstehen der Taufe
  • Das Vertrautwerden mit dem Abendmahl

Die Konfirmanden bekommen am ersten Sonntag nach Beginn des KU3-Unterrichts ihre eigene Bibel überreicht, die sie in der KU3-, in der KU8-, und in der Zeit danach begleiten soll.

Die KU3-Zeit endet mit einem Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstagabend. Nachdem die Konfirmanden mit dem Abendmahl vertraut gemacht worden sind, sind sie eingeladen, das Abendmahl zu feiern.

 

KU8:

Unter KU8 verbirgt sich der "klassische" Konfirmandenunterricht. Allerdings gehört mehr dazu, als nur der mittwochnachmittägliche Gang ins Gemeindehaus zum Unterricht. Der Unterricht ist nur ein Baustein von vielen, aus denen sich die Konfirmandenarbeit in der Kirchengemeinde Ingelfingen zusammensetzt.

Die KU8-Zeit beginnt in der Regel mit dem Schuljahr der achten Klasse. Eine Kirchenzugehörigkeit des Konfirmanden und der Eltern ist nicht nötig. Allerdings setzt die Teilnahme an der Konfirmandenzeit eine Offenheit gegenüber und ein Interesse am christlichen Glauben voraus. Der Konfirmand und seine Eltern unterzeichnen zu Beginn der Konfirmandenzeit einen Rahmenvertrag mit der Evangelischen Kirchengemeinde.